Wir klingen wie wir: das Pia Fridhill Quartett

Alle Bandbeschreibungen klingen ähnlich. Überall wird von Authentizität und Ausnahmemusikern gesprochen. Adjektive wie gefühlvoll, lyrisch, poetisch, persönlich und tiefsinnig lösen sich mit überschwänglichen Ausdrücken wie „musikalische Reise durch seelische Landschaften“ oder „Grenzgängen zwischen Jazz, Pop und Soul“ ab.

Wir haben es satt. Sie als Veranstalter und Musikliebhaber sicherlich auch.

Wir klingen wie wir. Eigene Songs. Sehr schöne sogar. Und ja, man könnte ein bisschen Jazz oder Soul raushören, wenn man wollte. Der Grundstein: gefühlvolle, melodiöse Pop-Songs. Mit Hit-Qualitäten, behaupten wir. Also, in einem Wort:  AcousticSoulFunkyBossaFolkSingerSongwriterJazzPop.

Dieses Genre kann im Grunde nur von folgender Besetzung adäquat in Songs verwandelt werden: 3-stimmiger Gesang, Cello, Akustikgitarre, Fender Rhodes, StompBox, Glockenspiel und Akkordeon. To be continued. Die Texte ranken sich in erster Linie um die folgenden Themen: Liebe-Tod-Zeit-Gartenarbeit-Lust-Melancholie-Stromausfall-Freundschaften-Frühstücken.

Unser Ziel ist es, die Menschen glücklicher nach Hause zu schicken als sie waren, bevor sie zum Konzert gekommen sind. Das gelingt uns auch. Immer. Und wenn Sie noch Adjektive suchen, die unsere Musik beschreiben sollen, dann kommen Sie zum Konzert. Wir nehmen Ihre Vorschläge gerne entgegen.

Pia Fridhill – Gesang, Stompbox, Glockenspiel, Mundharmonika (Komposition)

Jens Hoffmann – Gitarren, Gesang (Komposition)

Stefan Michalke – Fender Rhodes, Akkordeon

Shakya Grahe – Violoncello, Gesang

Aktuelle Videos

Diese Videos sind in unser Wohnzimmer in der neuen Quartett-Besetzung aufgenommen. Beide Songs sind Eigenkompositionen von Pia Fridhill und ihr Ehemann Jens Hoffmann. Nichts wurde geändert – was Sie sehen und hören ist was Sie Live zu sehen und hören bekommen.